Gitarre und Gesang

Duo Amaris

Julia Spies und Jesse Flowers

Ensemble

Julia Spies, Mezzosopran, und Jesse Flowers, Gitarre, fanden sich nach einer erfolgreichen Teilnahme bei Deutschen Musikwettbewerb 2016 als „Duo Amaris“ zusammen und konzertieren während der 61. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler des Deutschen Musikrates in der kommenden Saison 2017/18 in ganz Deutschland mit zwei verschiedenen Liederabend-Programmen. Die beiden jungen Musiker lassen darin Bearbeitungen von Lauten- und Klavierliedern für die Besetzung Mezzosopran/klassische Gitarre von John Dowland, Franz Schubert, Joannes Brahms, Claude Debussy und Manuel de Falla mit Solostücken des 20. Jahrhunderts von Benjamin Britten und Alberto Ginastera (Gitarre) sowie Luciano Berio, Vivienne Olive und Aribert Reimann (Frauenstimme solo) in Dialog treten. Dabei stehen die Suche nach besetzungsspezifischen Klangfarben und das Spiel mit einer Mischform zwischen klassischer musikalischer Lyrik und erzählendem Ton im Vordergrund. In Zukunft wird das Duo sein Repertoire um weitere Bearbeitungen und dezidierte Lieder/Arien mit Gitarrenbegleitung erweitern. Julia Spies studierte an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Heiner Eckels, Prof. Gerhild Romberger und Prof. Manuel Lange. Neben ihrer freiberuflichen Tätigkeit als Konzert-, Opern- und Ensemblesängerin setzt sie ihr Studium im Konzertexamen an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Lioba Braun fort. Besonders für ihre Liedinterpretationen wurde sie mit mehreren Preisen ausgezeichnet und ist Stipendiatin mehrerer Institutionen wie der Studienstiftung des deutschen Volkes e. V. Jesse Flowers, 1994 als Sohn einer deutschen Mutter und eines chinesisch-australischen Vaters in Australien geboren, absolvierte seinen Bachelor of Music an der Australian National University. Im Mai 2017 schloss er sein künstlerisches Aufbaustudium an der Akademie für Tonkunst Darmstadt bei Tilman Hoppstock ab. Er konzertiert sowohl als Solist als auch in verschiedenen Kammermusikbesetzungen und wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, so z. B. einem Stipendium des Darmstädter Musikpreises, einem ersten Preis beim Prinzessin Margaret von Hessen Wettbewerb, einem ersten Preis bei dem renommierten Internationalen Gitarrenwettbewerb Nürtingen und zuletzt, im Frühjahr 2017, einem dritten Preis beim Salzburg Guitar Fest – International Guitar Competition. Mehr auf www.jesseflowersguitar.com.

„Julia Spies und Jesse Flowers überzeugten die Zuhörer im Fürstensaal mit großer Virtuosität und vollendeter Interpretation.“
Salzgitter-Zeitung, 17.10.2017

Konzerte

Datum | Ort Programm
15.10.2017, 17 Uhr
Salzgitter
„Eingedunkelt“
Rezension vom 17.10.2017 in der Salzgitter-Zeitung
21.10.2017, 20 Uhr
Hückeswagen
„Da unten im Tale“
Rezension vom 23.10.2017 in der RP Online
27.10.2017, 20 Uhr
Oberviechtach
„Da unten im Tale“
Rezension vom 05.11.2017 in Der neue Tag
02.11.2017, 20 Uhr
Hannover
„Eingedunkelt“
10.11.2017, 20 Uhr
Krefeld-Linn
„Eingedunkelt“
Rezension vom 13.11.2017 in der RP Online
12.11.2017, 18 Uhr
Paderborn/Schloss Neuhaus
„Eingedunkelt“
18.11.2017, 20 Uhr
Weißenburg
„Da unten im Tale“
24.11.2017, 20 Uhr
Ravensburg
„Eingedunkelt“
Rezension vom 26.11.2017 in der Schwäbischen
14.01.2018, 19.30 Uhr
Telgte
„Da unten im Tale“
16.04.2018, 20 Uhr
Leck
„Eingedunkelt“
Rezension vom 18.04.2018 im Nordfriesland Tageblatt
20.04.2018, 19 Uhr
Waldbrunn-Schollbrunn
„Da unten im Tale“
Rezension vom 26.04.2018 im Katzenpfad
22.04.2018, 18 Uhr
Mertingen
„Da unten im Tale“
Rezension vom 26.04.2018 in der Augsburger Allgemeinen
06.05.2018, 17 Uhr
Lucklum
„Da unten im Tale“
21.07.2018, 20 Uhr
Bad Essen
„Da unten im Tale“